Rahmenlichtschranken

Anstatt einen Lichtstrahl wie bei den Gabellichtschranken besitzen die Rahmenlichtschranken BOWA eine Vielzahl von parallelen Lichtstrahlen. Durch diese Anordnung ist es möglich, Objekte nicht nur punktuell, sondern in einem Fenster abzufragen. Durch eine spezielle Anordnung der Optik ist an jeder Stelle im Rahmenfenster eine gleichbleibende hohe Auflösung gewährleistet. Die BOWAs arbeiten dynamisch, das heißt Teile werden im aktiven Bereich nur dann erkannt, wenn sie in Bewegung sind, zum Beispiel durchfallen oder durch Druckluft in einem transparenten Schlauch befördert werden. Der Schlauch (statisch) wird daher nicht erkannt. Je nach Baugröße kann die Rahmenlichtschranke kleinste Teile bis 0,8 mm Durchmesser erkennen. Die BOWAs haben eine einstellbare Empfindlichkeit und eine einstellbare Ausgangssignallänge, sowie einen 3-poligen Standard M8-Steckverbinder. Die Betriebsspannung ist 10 bis 30 VDC, der Ausgang ist PNP-Dunkelschaltend. Die BOWA-Serie ist in den Fenstergrößen 40 x 80 mm, 80 x 80 mm und 120 x 80 mm lieferbar.

Balluff
Tel. (02236) 325 21-0
sensor@balluff.at
http://www.balluff.at