Der Europäische Halbleitermarkt hat sich nach Angaben des WSTS (World Semiconductor Trade Statistics) im 2 Quartal 2006 um 1,4% gegenüber dem 2. Quartal des Vorjahres vergrößert. Hauptwachstumsträger waren dabei Flash-Speicher und der sich teilweise erholende DRAM-Markt. Gute Geschäfte wurden mit Applikationsspezifischen Produkten (ASSPs) gemacht, besonders durch den starken Automobilelektronik-Halbleiteranteil, überdurchschnittlich wuchsen auch Diskrete Halbleiter, schwach zeigte sich dagegen der Mikroprozessorumsatz.


Der Europäische Halbleiterabsatz erreichte im Juni 2006 3,155 Mrd. US-$ , das sind rund 1,9% weniger als im Vormonat, aber 1,4% mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Auf Euro-Basis ging der Halbleiterumsatz im Juni gegenüber Mai um 3,9% auf 2,509 Mrd. € zurück, aber um 1,2% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres nach oben.


Auf weltweiter Basis wurden im Juni 2006 Halbleiter im Wert von 19,639 Mrd. US-$ umgesetzt, ein Minus von 0,7% gegenüber Mai 2006, aber 9,4% mehr als im Juni 2005.(jj)