Die neue Baureihe RBM 36 der elektromagnetischen Winkelcodierer ist für +20 bis +26 VDC Versorgungsspannung ausgelegt. Als Ausgangsschaltkreise werden offene Kollektoren eingesetzt, die einen Überragungspegel bis 26 VDC ermöglichen. Wie die kleinere Version mit 22 mm Gehäusedurchmesser beträgt die Auflösung 9 Bit (512 Schritte/360°) in BinärCode.


Die Winkelverstellung eines extern gelagerten Permanentmagnetes beeinflußt das hochintegrierte Sensorsystem mit Hallelementen. Da keine bewegten Teile im Gehäuseinnern vorhanden sind, arbeitet das System völlig verschleißlos. Hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit, Beständigkeit gegen Feuchte und Schutzarten von IP 64 bis IP 67 sind weitere Vorzüge dieser neuartigen Sensortechnik. Das interessante Preisniveau im Vergleich mit elektrooptischen Winkelcodierern eröffnet diesen Geräten Einsatzgebiete, die bisher noch nicht zugänglich waren.