Mit Xsensor, einem neuen elektronischen Tast- und druckanzeigenden Sensor, sind Entwickler nun in der Lage, die Ausbreitung des Drucks zwischen zwei sich berührenden oder auf einander passenden Oberflächen in Echtzeit während des Eintritts des Ereignisses zu überwachen. Jede Testapplikation, bei welcher der Druck zwischen 0,25 PSI und 12.000 PSI (0,01757 kg/cm2 und 845 kg/cm2) liegt, kann mit der Xsensor-Technologie überprüft werden. Anwendungsmöglichkeiten existieren sowohl in der Steuerung von Fertigungsvorgängen wie auch in der Prüfung und Kalibrierung von Maschinen oder Bauteilen.


Xsensor ünterstützt damit die Konstruktion und Fertigung von Bauteilen und Produkten mit abgedichteten oder geflanschten Verbindungen. Mit Hilfe des Sensors kann sowohl das Verschraubungsschema wie auch die Anzahl der für einen dichten Abschluss erforderlichen Verschraubungen ermittelt werden. Das System erweist sich auch bei der Untersuchung der Druckverteilung in den Bereichen Laminierung, Spritzguss, Aufpralltests, Kupplungen und Bremsen sowie zur Analyse der Aufstandsflächen von Reifen als nützlich. Pressurex zeigt genau an, wie sich Oberflächen unter Last verformen und ineinander greifen. Auch zur Bestätigung von Force-Element-Analysen ist es von Nutzen. Die räumliche Auflösung von Xsensor ist so genau, dass auch kleinste Oberflächenfehler und Ermüdungsanzeichen entdeckt werden.


Bei Xsensor handelt es sich um ein System auf Windows-Basis, bestehend aus einer „Haut“ als Sensorelement, einem Schnittstellen-Controller und der Software. Die Sensor-Haut ist im wesentlichen ein biegsames dünnes Blatt, das dicht mit Abtastpunkten oder Pixeln bepackt ist. Diese Abtastpunkte können in Mindestabständen von 1 mm (0,04“) angeordnet werden und sind in der Lage, Daten mit einer Geschwindigkeit von 100 Ablesungen pro Sekunde zu sammeln. Das Abtastelement von Xsensor hat eine Dicke von lediglich 0,46 mm (18 mil). Dadurch wird die Adaptierung auf gekrümmten Oberflächen und die Platzierung an invasiven intoleranten Einbauorten möglich. Die interne Zusammensetzung des Abtastelements von Xsensor ist äußerst dauerhaft und kann einige hundert Mal oder öfter benutzt werden, bevor ein Austausch erforderlich wird. Das Sensorsystem ist vorkalibriert und erfordert vor dem Einsatz nur minimales Anwendertraining.


Systemanforderungen für Xsensor: Betriebssystem Windows 95/98/2000, 16 MB Platzbedarf auf der Festplatte und 64 MB RAM.