12975.jpg

Der plattformunabhängige Formfaktor eSOM-200 unterstützt x86-, ARM- und PowerPC-Prozessoren. Neben den typischen PC-Schnittstellen wie LAN, UART, USB und LCD steht nach wie vor ein einfacher generischer 16-Bit-Bus zur Verfügung, an den sich problemlos die typischen Peripheriebausteine anbinden lassen. Die Modulabmessungen betragen kompakte 80 x 50 mm. Die 200 Pins des Moduls stehen an zwei FX8C-Steckverbindern zur Verfügung. Der erste Vertreter im eSOM-200-Formfaktor ist der eSOM/2586. Er basiert auf dem Vortex86DX SoC von DMP und wird mit 600, 800 oder 1000 MHz betrieben. Features: 1 GByte NAND-Flash und 128 MByte DDR2-DRAM, LCD-Controller mit 64 MByte Videospeicher, ein 4-Wire Touch Screen Interface, 1x 10/100 Mbps Ethernet, 3x UART, 2x 480 Mbps USB Host 2.0, 1x SPI, 1x CompactFlash und weitere Schnittstellen stehen zur Verfügung. Der eSOM/2586 wird bereits mit einem im NAND-Flash vorinstallierten Linux inklusive X-Server und original Sun Java 6 Runtime (J2SE JRT) ausgeliefert.