Die Auflösung beträgt 14 Bit bei den Universalkanälen und 16 Bit bei den Multiplex- und den DMS-Kanälen. Gemessen werden kann mit einer Abtastrate von maximal 1 MSample/s pro Kanal. Ein Vierkanal-Modul mit 5 MSample/s Abtastrate ist in Vorbereitung. Feinstufig einstellbare Filter sind standardmäßig anwendbar.

Die Bedienoberfläche des 15,4“-Touchscreen-Monitors mit Hintergrundbeleuchtung kann intuitiv bedient werden; alle Menüs sind klar und einfach aufgebaut, und das Benutzerhandbuch kann, falls notwendig, auf dem Recorder-Bildschirm angezeigt werden.

Die Bedienoberfläche des 15,4“-Touchscreen-Monitors mit Hintergrundbeleuchtung kann intuitiv bedient werden; alle Menüs sind klar und einfach aufgebaut, und das Benutzerhandbuch kann, falls notwendig, auf dem Recorder-Bildschirm angezeigt werden.MF Instruments

Im DAS 1600 ist eine 500 GByte Festplatte für schnellen Datentransfer eingebaut. Der Kartenspeicher beträgt 128 Mio. Worte und kann in bis zu 128 Blöcke unterteilt werden. So sind Langzeitmessungen auch bei hohen Abtastraten möglich. Mehrere Geräte können über die IRIG-Funktion synchronisiert werden.

Im Display können über Cursoren-Werte berechnet und angezeigt werden. Das Ein- und Auszoomen geht auch bei großen Datensätzen schnell von statten. Mathematische Berechnungen (Formeln) können ebenso eingegeben werden wie Texthinweise. Die Messwerte können sowohl numerisch als auch graphisch dargestellt werden.

Der Recorder unterstützt viele automatische Messungen, verschiedene Trigger-Möglichkeiten, die Leistungsanalyse, die Echtzeit-FFT-Analyse, den XY-Mode und so weiter. Es wurde alles dafür getan, die Analyse komplexer Signale durch das modulare Konzept zu vereinfachen. Der DAS1600 berechnet Harmonische bis zur 50ten und speichert diese ab. Aus 16 berechneten Werten wie zum Beispiel RMS-Wert, Crest-Faktor, Spitzenwerte, Energie und 24 gemessenen Werten wie beispielsweise U, I, W, Wh und so weiter lässt die Leistungs-/Energieanalyse keine Wünsche offen.

Im Expert-Mode steht der Zugriff auf alle Parameter des Setups zur Verfügung. Zum Schutz der eingegebenen Einstellungen erlaubt der User-Mode nur eingeschränkten Zugriff auf die Einstellparameter.

Für die Fernsteuerung des Recorders und den Download der Messungen stehen sechs USB-Schnittstellen, das LAN-Interface und die WiFi-Kommunikation zur Verfügung.

Mit der Virtual Network Computing Software (VNC) – nicht im Lieferumfang enthalten – sieht man den DAS 1600-Bildschirminhalt und kann das Gerät vom Computer oder Tablet aus genauso bedienen wie wenn den Recorder direkt vor sich hätte.