Bildergalerie
Die LED-Komponenten eignen sich für den Einsatz in mobilen Geräten.
Seitenansicht der LED-Komponenten.

Die LED-Komponenten für Mobilgeräte umfassen zwei Flash-LED-Packages mit integriertem Reflektor – die Modelle 3432-1.8t (FH341A) und 3432-1.4t (FH341B) – sowie die Flip-Chip-Flash-LED-2016 (FH201A) und zwei Side-View-LEDs – die Modelle 3810-0.6t (MS062F) und 3810-0.8t (MS082F). Mit der Massenproduktion der LEDs für den Mobilgerätemarkt wird Samsung im März beginnen; die ersten Produkte dürften im zweiten Quartal 2014auf den Markt kommen.

Da Smartphone-Kameras zum Erreichen einer besseren Bildqualität einen größeren Betrachtungswinkel verlangen, setzte  Samsung bei der Entwicklung seiner Reflektor-integrierten Flash-LEDs auf eine hohe Flexibilität. Um auf kleinem Raum einen großen Betrachtungswinkel zu erreichen, sind in die LEDs eine Lichtquelle, ein Lead Frame und ein Reflektor mit eigener Optik und Diffusionseigenschaften integriert. Zu der Serie gehören das reflektorintegrierte Flash-LED-Modell 3432-1.8t (FH341A). Es hat 165 Lux bei 1 A und einen minimalen CRI (Color Rendering Index) von 80. Damit gelingt es, qualitativ hochwertige Fotos bei Tageslicht und bei Nacht darzustellen.

„Samsung entwickelt sich zu einem Anbieter von integrierten LED-Komponenten, der seine Kunden mit Produkten mit hoher Wertschöpfung und Alleinstellungsmerkmalen beliefert. Produziert werden LED-Komponenten, welche bei Mobilgeräten die Grundlage für neue Entwicklungsrichtungen schaffen“, sagte Bangwon Oh, Senior Vice President des LED Strategic Marketing Team bei Samsung Electronics.