140V/400mA-Abwärtsregler mit programmierbarer Ausgangsstrombegrenzung.

140V/400mA-Abwärtsregler mit programmierbarer Ausgangsstrombegrenzung.Linear Technology

Einen guten Wirkungsgrad über einen weiten Ausgangsstrombereich erreicht der Abwärtsregler LTC7138 durch den programmierbaren Hysterese-Modus. Robust und energieeffizient ist er durch den 1,8-Ohm-Leistungs-MOSFET. Es st möglich, den Ausgangsstrom auf einen programmier­baren Wert zwischen 100 und 400 mA zu begrenzen. Die Ausgangsspannung lässt sich über Pins auf einen festen Wert von 1,8, 3,3 oder 5 V programmieren oder über einen externen Spannungsteiler auf einen beliebigen Wert zwischen 0,8 V und VIN einstellen. Einen vergrößerten Anschlussabstand, wie er für Hochspannungsanwendungen erforderlich ist, bietet das thermisch optimierte MSOP-Gehäuse. Bei geregeltem Ausgang hat der Regler einen Leerlauf-Ruhestrom von 12 µA und eignet sich dadurch gut für batteriebetrie­bene „Always-on“-Anwendungen. Dank der inhärenten Stabilität des Wandlers ist keine externe Kompensation erforderlich; das vereinfacht das Design und minimiert den Platzbedarf. Weitere Leistungsmerkmale sind: eine interne 0,8-V-Präzisions­spannungsreferenz mit einer Genauigkeit von ±1 %, ein Low-Dropout-Betrieb mit 100 % Tastverhältnis, interner oder externer Soft-Start sowie ein Regelkreis-Komparator-Ausgang, der es ermöglicht, mehrere Regler parallel zu schalten.

Für einen Sperrschichttemperaturbereich von -40 bis +125 °C ist die Version LTC7138IMSE spezifiziert, Version LTC7138HMSE für einen Sperrschichttemperatur­bereich von -40 bis +150 °C. Die hochzuverlässige MIL-Version ist für den Sperrschicht­temperaturbereich von -55 bis +150 °C spezifiziert.