Teledyne Relays hat eine Studie veröffentlicht, die zeigt, wie sich die elektromechanischen Relais des oberen Leistungsspektrum für die Übertragung von digitalen Signalen bei Datenraten von 10 Gbps eignen, dies bei extrem hoher Wiederholgenauigkeit der Einfügungsdämpfung. Die Publikation beschreibt, wie Teledyne zusammen mit zwei Kunden die Leistungsmerkmale der Serien GRF300 und GRF303 geprüft hat.

Beide Relais sind hoch wiederholgenaue Breitband Relais im TO-5 und geeignet für Prüf- und Messzwecke. Sie haben bei den Testreihen ihre Leistungsfähigkeiten anhand von Augendiagrammen nachgewiesen. Die Basisaussage eines Augendiagramms gibt Auskunft über Signalverzerrung, die Schwankung des Nulldurchgangs und über das Signal/Rauschverhalten am Messpunkt.

Die Augenöffnung gibt Auskunft über Signal / Rauschgüte während der Messung und ihre Amplitude sowie über den möglichen Zeitversatz (der Wiederholmessungen). Bei Impedanz angepasster Montage ( mit 50 Ohm) an die Übertragungsleitungen zeigen die Teledyne Relais GRF300/GRF303 ihr Hauptmerkmal, eine gleichförmige Einfügungsdämpfung (S21) bis zu einer maximal benutzbaren Bandbreite von 19 bis 21 GHz. Der komplette Text der Studie steht über infoDIRECT zum Download zur Verfügung.

425ei0108