Die Relais- und Optokoppler Microseries übertragen Signale zwischen Feldebene und SPS und schalten Stromkreise ein und aus. Außerdem trennen und koppeln sie digitale Ein- und Ausgangssignale. Das kompakte Interface-Modul ist als steckbare Einheit ausgelegt und hat Flachband- oder Sub-D-Anschluss. Einzelne Koppler werden meist zu einem Achterblock zusammengefasst und auf der Tragschiene TS 35 aufgerastet. Über vorkonfektionierte Kabel erfolgt die Verbindung zur übergeordneten SPS.


Die Komponenten der Serie sind nur 6,1 mm breit und benötigen daher wenig Platz auf der Tragschiene. Als Bindeglied zur gemeinsamen Ankopplung von acht Relais- und Optokopplern dient ein Digitalmodul. Maximal lassen sich 4 x 8 Gruppen anschließen. Wahlweise mit Schraub- oder Zugfederanschluss,  realisieren die Komponenten eine störsichere Signalübertragung in der industriellen Automatisierung. (mr)


HMI 2005: Halle 11, Stand B60