Sechs neue Mitarbeiter wurden für verschiedene Abteilungen hier neu eingestellt. Die Hauptproduktionshalle des Werks wurde flächenmäßig verdoppelt und bietet jetzt zusätzlichen Raum für Produktion, Applikation und technischen Service.

Laut David Fawcett, COO von Miyachi Europe, wird die vergrößerte Produktionsstätte die Umschlagszeit und den Anlagenbetrieb sowie die Anlagenwartung verbessern und mehr Platz für die Produktion und die Durchführung von technischen Servicearbeiten bieten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Produktionsressourcen erweitern und modernisieren konnten, um künftig noch besser in der Lage zu sein, die Bedürfnisse unserer Kunden zu befriedigen,“ sagte Fawcett.

Zusätzlich zu der räumlichen Vergrößerung des Werks arbeitet Miyachi Europe mit Pironet NDH Datacenters aus Köln, Deutschland, zusammen, um eine schlanke IT-Infrastruktur einzuführen und auf Cloud Computing umzusteigen.

Beide europäischen Produktionsstätten, Helmond in den Niederlanden und Puchheim in Deutschland, werden mit einem neuen Firmennetzwerk ausgerüstet, das einen gemeinsamen Server nutzt und so zentral von einem Terminal aus arbeitet. Somit haben die Produktionsstätten, die fünf Verkaufsbüros sowie alle Vertriebsmitarbeiter rund um die Uhr 7 Tage die Woche Zugriff und können Daten speichern und austauschen.

„Wir haben 120 Mitarbeiter in 7 Büros und agieren in 46 Ländern. IT-Support vor Ort erscheint nicht wirtschaftlich. Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass unser neuer Partner Pironet NDH Miyachi Europe einen guten Mix von Cloud Computing, Managed Hosting und Corporate Networks bietet.“

Der Schritt hin zu einer modernen, sicheren und effizienten IT-Infrastruktur mit leichtem Zugang erfüllt die anspruchsvollen Anforderungen aller Abteilungen bei Miyachi Europe und bringt gleichzeitig auch automatische Software-, Antivirus- und User-Profil-Updates mit sich.