Eine strategische Kooperation zur Weiterentwicklung der Servoantriebstechnik haben die Bosch Rexroth AG und der Produktbereich Panasonic Motor Company der Matsushita Electric Industrial Co. Ltd. abgeschlossen. Beide Unternehmen arbeiten auf Projektbasis gemeinsam an der Erforschung, Weiterentwicklung und Produktion von AC-Servotechnologie. Rexroth ist ein ausgeprägter Motion Control-Spezialist, der seine Antriebs- und Steuerungssysteme bis 2001 unter dem Namen Indramat vermarktet hat. Das Unternehmen bietet branchenspezifische Systemlösungen für Werkzeugmaschinen, Druck- und Papierverarbeitungsmaschinen, Verpackungs- und Lebensmittelmaschinen, für die allgemeine Automation sowie für Mounting und Handling an. Rexroth setzte im Jahr 2001 mit zusammengerechnet rund 26000 Mitarbeitern circa 3,86 Milliarden A um.


Panasonic ist ein Massenhersteller von Servoantrieben im unteren und mittleren Leistungsbereich. Das Unternehmen stellt jährlich mehr als 250000 Servoantriebe her. Diese Allianz führt die Systemkompetenz von Rexroth mit dem Produkt-Know-how von Panasonic zusammen und stärkt damit die Politik von Rexroth, deren Ziele auch Manfred Grundke, Vorstand Vertrieb Automation, anlässlich einer Presseveranstaltung zur Hannover Messe nannte: „Wir verfügen über die Fähigkeit zu technologieübergreifenden Systemlösungen, wir setzen erfolgreich im Bereich ‘Systems and Engineering‘ Turn Key-Projekte um und wir runden unser Angebot mit einem umfassen- den Dienstleistungsprogramm ab.“ Innovation sieht Grundke denn auch als entscheidenden Faktor. So sei beispielsweise die Integration von Bewegungssteuerung und SPS seit Jahren ein originäres Rexroth-Thema. l