Murata zeigt auf der Electronica die Flexibilität seiner RFID-Technologie Magicstrap. Dieses Multilayer-Keramikmodul für das UHF-Band enthält neben dem IC auch die Antennenanpassungs-Schaltungen. Letztere machen es möglich, vorhandene Metallstrukturen von Produkten oder Gehäusen als Booster-Antenne zu nutzen. Die Massefläche einer Leiterplatte kommt hierfür ebenso in Frage wie die Metalli­sierung der Blisterverpackung eines pharmazeutischen Produkts. Doch auch ohne Booster-Antenne kann Magicstrap als RFID-Tag dienen und entspricht damit den Standards EPCglobal C1G2 und ISO-18000-6C. Die Gesamtabmessungen betragen 3,2 x 1,6 x 0,55 mm. Murata stellt zudem RW-Module für HF und UHF vor.