Bildergalerie

Rittal: Die konfigurierbaren Tags an den eingeschobenen Geräten melden berührungslos und in Echtzeit eine Fülle von Daten über eine Antennenleiste zur Managementkonsole. Dazu gehören Eckdaten wie Wartungsintervalle, Hardwareausstattung und bereit gestellte Anwendungen oder Dienste. Durch die Tags folgen die Informationen dem Endgerät, auch wenn es versetzt wird. Das erleichtert Planung, Bereitstellung und Fehlersuche im Rechenzentrum. Herzstück bildet die hochpräzise RFID-Antenne für das TS IT-Rack, die RFID-Tags zuverlässig jedem Montageloch zuordnen kann. Dabei besitzt jede Höheneinheit drei Montagelöcher im Abstand von 8 mm. Eine LED zeigt an, wo ein Eingreifen erforderlich ist. Die Antenne ist mit der Processing Unit des Computer Multi Control III verbunden. Dieses Überwachungssystem verwaltet die Daten und gibt sie an eine Managementsoftware wie Rizone 3.5 weiter. Der Einsatz von DRC ist über jede andere Management-Plattform mit SNMP-Protokoll machbar.