Balluff hat mit dem BFS 27K einen integralen RGB-Farbsensor im Programm, der neben den Farbwerten auch die Helligkeit berücksichtigt. Damit erkennt der Sensor selbst Prüflinge in dunklen Farben oder mit schlecht reflektierenden Oberflächen. Er arbeitet mit Schaltfrequenzen bis 1,5 kHz. Typische Anwendungsgebiete sind z. B. die Qualitätskontrolle bei der Innenausstattung von Kraftfahrzeugen sowie die Montage-, Handhabungs- und Verfahrenstechnik.


Alle drei Sensorausgänge lassen sich direkt am Gerät im Teach-in-Verfahren einstellen und parametrieren. Dabei kann man bis zu zehn Toleranzstufen definieren und verschiedene Auswertealgorithmen wählen. Mit der passenden Software sind sogar bis zu 20 Referenzwerte möglich. (mr)


HMI 2006: Halle 9, Stand F53


 


506iee0406