Hartwig Franke (Bauleiter, Vollack), Helmut Rudel (Gründer und Präsident, Rutronik) Tobias Härtenstein (Projektmanager, Vollack) Thomas Rudel (Vorsitzender der Geschäftsführung, Rutronik) (v.l.n.r.).

Hartwig Franke (Bauleiter, Vollack), Helmut Rudel (Gründer und Präsident, Rutronik) Tobias Härtenstein (Projektmanager, Vollack) Thomas Rudel (Vorsitzender der Geschäftsführung, Rutronik) (v.l.n.r.).Rutronik

Im September 2013 erfolgte der Startschuss für das Projekt. Seither wurden 20.000 Kubikmeter Erdreich ausgehoben. Nun steht die Gebäudehülle, das Dach ist geschlossen und die Fenster sind eingebaut. In die Lager- und Kommissionierhalle integriert wird ein Wareneingang sowie ein 2-geschossiger Bürobereich für Büros und Meetingräume. Rund 100 zusätzliche Mitarbeiter werden künftig an diesem Standort tätig sein. Das Lager- und Logistikzentrum umfasst zirka 8600 m2 Lager- und Kommissionierfläche, außerdem drei Bühnen mit rund 6000 m2 Stellfläche. So bietet es Raum für bis zu 11.000 Palettenplätze, rund 90.000 normale Fachbodenplätze und ein Auftragspuffer mit etwa 3000 Lagerplätzen. Es schließt auf der Westseite direkt an das bestehende Lager in Eisingen an. Für höchste Energieeffizienz wird neueste Gebäude- und Energietechnik integriert, das Dach wird mit einer Photovoltaiklösung versehen. Die Möglichkeit, zwei Betondecken für eine spätere Umnutzung nachzurüsten, stellen Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit sicher. Rutronik hat mit den auf Industriebau spezialisierten

Gebäudestrategen Vollack ein Konzept entwickelte, das die internen Logistikprozesse durch kürzere Wege und effektivere Abläufe effizienter gestaltet. So können Aufträge schneller bearbeitet werden und die Lieferzeiten verkürzen sich.