Für den RJ-Steckverbinder der Hypertac S.A. gibt es eine Vielzahl von Anwendungen: die Verbindung von zweiseitigen Multi-Chip- Modulen (MCM) mit Leiterplatte (PCB), Stapel mehrerer MCMs so wie die Kontaktierung von Leiterplatten gegen Motherboard. Einmalig an dieser Lösung ist ein Spielausgleich von mindestens 0,8 mm. Damit werden Probleme aufgrund der Toleranzen von MCMs oder PCBs vermieden. Der RJ-Verbinder ist für einseitige wie zweiseitige MCMs konzipiert.


 RJ-Steckverbinder basieren auf dem RFF-Kontakt. Prinzipiell besteht dieser aus einem Kontaktstift, der zwei Federdrähte enthält, die einmal geknickt um 180′ zurückgelegt sind. Beim Einsetzen in die Buchse ergeben sich gleichzeitig und unabhängig voneinander vier Kontaktpunkte. Im RJ Steckverbinder verbindet der RFF-Kontakt zwei axial bewegliche Kontaktelemente. Eine Druckfeder zwischen den Elementen sorgt für einen automatischen Spielausgleich von mindestens O,gmm axial. Mit seinen typischen Eigenschaften ist der RJ-Verbinder auf die hohen Anforderungen von PCB und MCM Applikationen hoher Packungsdichte ausgelegt.


Das System bietet neben modularen Aufbau, einfache Verarbeitung, hohe Stromtragfähigkeit, geringe Steckkräfte und extreme Einsatzternperaturen. Er übersteht rauhe Umgebungsbedingungen gemäß Klimatest-Kategorie 434. Folgende Spezifikationen werden erfüllt: Urngebungstemperatur von -55 bis +l25 ‚C, 56 Tage; trockene Hitze, 1000 h bei 125 ‚C; Korrosionstest über 96h; Feuchtigkeit über 56 Tage und schnelle Temperaturwechsel zwischen -55 und + 125 ‚C.