Erstmals präsentiert der Schweizer Cablingspezialist Reichle & De-Massari seine robusten Steckkonzepte für Industrial Ethernet auf SPS/IPC/Drives. Das Sortiment erstreckt sich von der Kupfer- über die Glasfaserverkabelung bis hin zu komfortablen Schutz- und Sicherheitslösungen.


Ganz neu auf dem Markt ist FM45, der werkzeugfrei beschaltbare und feldkonfektionierbare Kat. 5 / RJ45-Stecker mit achtpoliger Verbindung. Er lässt sich mit wenigen Handgriffen konfektionieren: Kabel nach Bedarf vor Ort ablängen, Adern freilegen und in den Beschaltungsblock einlegen, Deckel zudrücken, Gehäuseteile montieren, Überwurfmutter anziehen, fertig. Industrietaugliche Schneidklemm-Technik sorgt für eine vibrations- und korrosionsbeständige Beschaltung. Der FM45 nimmt geschirmte und ungeschirmte Kabel bis 8 mm Durchmesser auf, Draht oder Litze bis AWG 26.


Für die schnelle Installation und Verbindung von Lichtwellenleitern aus Kunststoff, die leistungsfähige Alternative zu Kupfer und Glasfasern, bietet das Unternehmen den SC-POF. Als SC-POF IP67 mit dichter Rundtülle eignet er sich für raue Industrieumgebungen und den Outdoor-Bereich. Ein mechanisches Einrastsystem macht die Verbindung werkzeugfrei arretierbar, mechanisch hoch belastbar und leicht rangierbar. Das mühelose, minutenschnelle Konfektionieren der Steckverbinder kann man am Stand selbst ausprobieren.


SPS/IPC/DRIVES 2005: Halle 5, Stand 318


 


820sps2005