Netzteilmodule der IRM-03-Serie wandeln Netzspannung in 3,3 bis 24 V<sub>DC</sub> um und liefern bis zu 60 W am Ausgang.

Netzteilmodule der IRM-03-Serie wandeln Netzspannung in 3,3 bis 24 V<sub>DC</sub> um und liefern bis zu 60 W am Ausgang. DC um und liefern bis zu 60 W am Ausgang. Emtron

Ergänzt um die kompakten 03-Modelle umfasst die IRM-Serie nun fein gestufte Leistungen von 1 bis 60 Watt. Die Leerlauf-Leistungsaufnahme der 37× 24 × 15 mm3 großen Bauseine im DIL- oder SMD-Gehäuse liegt bei weniger als 75 mW. Sie kommen mit Konvektionskühlung aus und sind gegen Kurzschluss, Überlast und Überspannung geschützt.

Je nach Bedarf ist IRM-03-Serie mit Ausgangsspannungen von 3,3 bis 24 VDC erhältlich. Neben dem extrem großen Eingangsspannungsbereich von 85 bis 305 VAC zeichnen sie sich durch eine zuverlässige Funktion im Temperaturbereich von -30 bis 85 °C aus.

Die neuen Modelle besitzen ein nach UL 94 V schwer entflammbares Kunststoffgehäuse und erfüllen die Vorschriften für die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ohne zusätzliche äußere Beschaltung. Darüber hinaus besticht ihre mechanische Stabilität: Die Netzteile sind erfolgreich getestet für Vibrationen mit Beschleunigungen von bis zu 5 g und somit bestens geeignet für mobile Anwendungen.

Die kleinen Netzteilmodule der IRM-03-Serie haben 3 Jahre Hersteller-Garantie, sind nach UL, CUL, TÜV, CB zertifiziert, tragen die CE-Kennzeichnung des Herstellers und sind ab sofort ab Lager bei Emtron erhältlich.

Electronica 2016, Halle A3, Stand 415