„Mit dem EM BoxPC-38 ergänzen wir unsere Produktfamilie robuster, lüfterloser, somit geräuscharmer Box PCs um eine Plug&Play-Systemlösung mit energiesparender Intel-Atom-E38xx-Architektur“, erklärt Christian Blersch, Geschäftsführer von EMTrust. „Er ist das Resultat einer konstanten Weiterentwicklung unter Beibehaltung der gleichen hohen Funktionalität, Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und Langzeitverfügbarkeit. Dies zeichnet unsere gesamte Box-PC-Familie aus.“

Als Betriebssystem unterstützt der kompakte Box-PC aktuelle Windows-Versionen. Es gibt ihn als Einzelgerät sowie auf die Hutschiene und im 19-Zoll-Schrank montiert.

Als Betriebssystem unterstützt der kompakte Box-PC aktuelle Windows-Versionen. Es gibt ihn als Einzelgerät sowie auf die Hutschiene und im 19-Zoll-Schrank montiert.EMTrust

Neben der hohen Rechenleistung bei kleinem Platzbedarf bietet der in Deutschland entwickelte und produzierte EM BoxPC-38 eine Vielzahl von Funktionsmerkmalen. Dazu gehören ein großer Arbeitsspeicher bis maximal 8 GByte DDR3L-DRAM, drei schnelle Gigabit-Ethernet-Schnittstellen und eine Hardware-Überwachung. Darüber hinaus verfügt er über einen Highspeed-USB-3.0-Port, vier USB-2.0-Ports, eine serielle RS232-Schnittstelle, einen DVI-I-Steckverbinder für hochauflösende Grafiken (DVI und VGA) sowie zwei Mini-PCI-Express-Sockel. Der Box-PC hat keine rotierenden mechanischen Komponenten. Er ist durch den weiten Spannungsversorgungsbereich von 8 VDC bis 32 VDC individuell einsetzbar. Der erweiterte Temperaturbereich reicht von -40 bis +85 °C. Aufgrund seiner kompakten Größe ist der EM BoxPC-38 flexibel verbaubar. Er kann sowohl als Einzelgerät betrieben als auch auf die Hutschiene und im 19-Zoll-Schrank montiert werden.