Rockwell Automation übernimmt die Tesch GmbH. Mit der Akquisition des Wuppertaler Herstellers von Automatisierungs-Komponenten und Sicherheitsrelais baut Rockwell Automation sein Leistungsspektrum weiter aus. Neben der Erweiterung des Produktportfolios für Maschinensicherheit verstärkt die Tesch GmbH Rockwell Automation auch mit zusätzlichem Know-how bei Forschung und Entwicklung. Weitere Details zur Übernahme wurden nicht genannt.


„Tesch ist europaweit für seine Produkttechnologie und für hervorragende Qualität bekannt“, erklärt Keith Nosbusch, President der Rockwell Automation Control Systems. „Die Verfügbarkeit und die Zuverlässigkeit der Sicherheits- und Überwachungsrelais sowie anderer Produkttechnologien von Tesch unterstützen unsere Bestrebungen, im Bereich Sicherheit weiter zu wachsen und unsere bestehenden Angebote bei Industriekomponenten auszuweiten.“


Tesch beschäftigt rund 60 Mitarbeiter und hat zwei Produktionsstätten im Raum Wuppertal. Übernahmebedingte Veränderungen im Management wird es nicht geben. Auch der Standort Wuppertal bleibt erhalten. Tesch wird organisatorisch an die EJA Ltd. angegliedert. Die in Großbritannien ansässige Tochter von Rockwell Automation gehört mit der Marke Guardmaster weltweit zu den führenden Herstellern von Sicherheitsprodukten. Rockwell wird die technische Expertise, die Tesch in die EJA einbringt, zum Ausbau der Aktivitäten im Bereich Sicherheit nutzen und sich darauf konzentrieren, Standards für Produkte im Bereich der Maschinensicherheit weiter zu verbessern.


Dazu ARC-Analyst Andy Peters: „Die Akquisition von Tesch, in Verbindung mit Rockwells breitem Spektrum an Sicherheitsprodukten und der vor einigen Jahren stattgefundenen Akquisition des britischen Unternehmens EJA, festigt Rockwell Automations globale Stellung um schnell wachsenden Markt für industrielle Sicherheit. Sie spiegelt Rockwells Engagement wider, die Sicherheitsmaßnahmen seiner Kunden mit Produkten und Leistungen zu unterstützen.“




Hintergrund: Deutschland ist einer der größten und zugleich schwierigsten Märkte für Automationskomponenten und Sicherheitsprodukte. Rockwell Automation konnte seine Produkte in Deutschland aufgrund unterschiedlicher Standards und Kostenstrukturen bisher nur eingeschränkt vertreiben. Die Tesch GmbH kennt diesen Markt seit vielen Jahren. Mit der Übernahme erhält Rockwell Automation Zugriff auf neue Technologien, Vertriebsstrukturen und hochentwickelte Produkte, die eine gute Ergänzung und Erweiterung des bisherigen Portfolios darstellen. Darüber hinaus kann Rockwell Automation seine Expertise im Forschungs- und Entwicklungsbereich ausbauen.