Die digitalen Röntgen-Prüfgeräte der XD-Serie (Bild 1) von Dage umfassen die integrierte digitale Bilderfassungstechnologie XiDAT, die eine deutlich verbesserte Datenverarbeitungskapazität, höhere Ortsauflösung, empfindlichere Grauwertauflösung und das Image Wizard Software-Betriebssystem, Version 10, bedeutet. Das XiDAT-System erfasst Bilder mit einer Auflösung von 1,3 Mio. Pixel und über 65 000 Grauskalenebenen und bringt eine deutliche Verbesserung gegenüber der bestehenden Technologie – verglichen zu Analogsystemen mehr als viermal so viele Pixel. Dadurch kann es wesentlich größere Bilder viel detaillierter analysieren. Die Prüfgeschwindigkeit wird erhöht. Selbst mit dieser Auflösung sind auch bei der Live-Bildübertragung bis zu 25 Bilder/s erreichbar.


Zur Version 10 gehören die automatische Vermessung von BGA-Lotkugeln, automatische Prüftests, erweiterte Möglichkeiten für die Lunkervolumenberechnung und schrittweise automatische Bilddarstellung mit Wiederholfunktion. Wenn eine Prüfroutine für eine bestimmte Applikation erstellt wurde, kann Sie in der Prüfprogrammbibliothek für künftige Anwendungen gespeichert werden.


Bei der Lunkervolumenberechnung von großen Bereichen erschweren Veränderungen in der Helligkeit des Hintergrunds die Auswahl eines Grauwert-Schwellenwerts. Zudem ist es unwahrscheinlich, dass ein einziger Schwellenwert ausreicht, um alle Hohlräume zu detektieren. Mit der Local Adaptive Thresholding (Lokale Anpassungsfähige Schwellenwertbestimmung) ist es möglich, verschiedene Grauwert-Schwellen für die verschiedene Bereiche vorzugeben.