Mit der Produktlinie KSX löst Macrotron Scientific Engineering die bisherigeMXR-Linie ab. Mit den Geräten MSX 80 und MSX 90 werden gleich zwei preiswerte Systeme zur manuellen Inspektion von Leiterplatten und Komponenten angeboten. Ebenfalls neu sind die MSX 2000-Serie un die automatische Variante MSX 2000 A, bei der neben der automatischen Prüfprogrammerzeugung und Inspektion auch ein vollautomatisches Be- und Entladen der Maschine möglich ist. Neue Software-Release (MSX Image) erlauben z.B. eine vollständige Kalibrierung des Röntgensystems auch bei Schrägdurchstrahlung sowie eine verbesserte Bildverarbeitung. Die MSX 3000-Serie bietet als Topmodell neben einer normalen Durchstrahlung (2D-Transmission und 2D-Schrägdurchstrahlung auch eine echte 3D-Untersuchung, ein sogenannte Laminografie. Bei diesem Verfahren erfolgt eine echte 3D-Rekonstruktion, die eine vollständige Serie von Schnittebenen durch das Prüfobjekt liefert. Dies soll erstmalig auch mit in der Produktion üblichen Taktzeiten möglich sein.