Mikrofokus-Röntgenprüfsystem mit 5-Achs-Manipulation.

Mikrofokus-Röntgenprüfsystem mit 5-Achs-Manipulation.GE Sensing

Es eignet sich insbesondere für die genaue Prüfung von Lötstellen und bietet 2 Megapixel Auflösung sowie eine hohe Vergrößerung. Seine leistungsstarke Bildbearbeitungssoftware ermöglicht intuitives Programmieren. Die Navigation auf der Leiterplatte erfolgt einfach und präzise per Computer-Maus oder Joystick.

Als wichtiges Designmerkmal verfügt das System über das Phoenix-Ohm-Modul für Schrägdurchstrahlung bei höchster Vergrößerung. Dank dieses Moduls ist Schrägdurchstrahlung bei einem Projektionswinkel von bis zu 70° und praktisch totaler Vergrößerung (>23.000-fach) möglich. Dies bringt Fehlerinformationen von sehr hoher Aussagekraft in der vertikalen Richtung. Außerdem ist das System dank seiner offenen 160-kV-Mikrofocus-Röntgenröhre äußerst wartungsarm. Da die vorjustierte Kathode problemlos vom Bediener ausgewechselt werden kann, ist die Betriebslebensdauer des Systems nahezu unbegrenzt. Gleichzeitig durchdringen seine 20-W-Röhrenleistung selbst Komponenten mit extrem hoher Strahlungsabsorption.

Das System ist mit der aktuellsten Xact-Software ausgestattet. Dank ihrer einfachen Makro-Aufzeichnung lassen sich Positions- und Bildparameter für die verschiedenen Prüfanwendungen intuitiv programmieren. Sämtliche Einstellungen werden einfach per Mausklick gespeichert. Automatisch erstellte Übersichtsbilder sind für alle Leiterplatten desselben Typs überall im System verwendbar, selbst wenn diese gedreht und umgedreht werden. Zusätzlich verbessert die automatische Bildoptimierung das Live-Bild und sorgt somit für eine noch höhere Trefferquote bei der Fehlererkennung.