Wer sich jetzt immer noch nicht auskennt, für den wird es allerhöchste Zeit, wer Bescheid weiß, der lernt trotzdem ständig dazu – zwangsweise, denn die Rede ist von RoHS und „Bleifrei“, und das hat es in sich.


Zur Erinnerung: Am 27. Januar 2003 haben das Europäische Parlament und Rat zwei Richtlinien verabschiedet, welche die Verantwortungsbereiche der Hersteller und Importeure von elektronischen Produkten bedeutend erweitern.WEEE steht für Waste from Electrical and Electronic Equipment (Elektro- und Elektronik-Altgeräte) und RoHS, also  die EU-Richtlinie 2002/95/EG,für Reduction of Hazardous Substances (Beschränkung der Verwendung von gefährlichen Substanzen). Nach in Kraft-Treten dieser Euweit geltenden RoHS-Gesetzgebung seit 1. Juli 2006 stellt das hier vorliegende RoHS-DOSSIER einen Teil des aktuellen Standes der Ansichten, Informationen und Probleme vor, die sich in der Elektronik-Branche finden lassen.