Die Danaher-Tochterfirma Tektronix hat ihre Echtzeit-Spektrum-Analysatoren jetzt auch im Mittelklassebereich mit DPX-Signalbildverarbeitung ausgestattet. Mittelklasse heißt hier Frequenzbereich 3 GHz, 15 MHz Erfassungsbandbreite, DPX-Display-Technik und Triggern im Frequenzbereich zu Preisen ab €27,800 + MwSt.

Durch die Spektrumverarbeitungsgeschwindigkeit, die die Analysatoren anderer Anbieter um mehr als das Hundertfache übertrifft, erfassen die Analysatoren transiente Signale von 41 µs (RSA3300B) bzw. von nur 31 µs (RSA3408B) mit 100%-iger Wahrscheinlichkeit. Die Geräte können sowohl im Zeit- wie auch im Frequenzbereich auf transiente Signale triggern.

Die Geräteserie RSA3300B ist wahlweise mit einem Frequenzbereich von DC bis 3 GHz und von DC bis 8 GHz erhältlich. Sie besitzt eine Erfassungsbandbreite von 15 MHz und einen störungsfreien Dynamikbereich (SFDR) von 70 dB. Der leistungsstärkere RSA3408B hat einen Frequenzbereich von DC bis 8 GHz, eine 36 MHz Erfassungsbandbreite und 73 dB SFDR.

Die DPX-Signalbildverarbeitungstechnologie stellt das Live-Spektrum dar, indem es – ähnlich wie das schon bekannte Topmodell RSA6114A – über 48000 Spektrumsmessungen pro Sekunde verarbeitet. Für beide Geräteserien werden Softwareoptionen für 3G, WiMAX, WLAN, RFID, Signalquellen- und Basismodulation sowie HF-Analysen angeboten. 528emv0108