Bei Realtime Technology (RTT) stiegen die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2010 auf 23,299 Mio. € (Vorjahreswert: 14,758 Mio. €). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erhöhte sich um 188 % auf 4,097 Mio. € (Vorjahreswert: 1,425 Mio. €). Das Unternehmen konnte seine Aktivitäten vor allem durch neue Projekte bei bestehenden Kunden erweitern. Der Trend, mittels intelligentem Technologieeinsatz gezielt Ressourcen zu schonen und Arbeitsabläufe zu beschleunigen, bleibt ungebrochen. In den USA wurden die höchsten Wachstumsraten erzielt. Darüber hinaus bietet der asiatische Markt erfolgversprechende Chancen, und in Europa besteht eine sich gut entwickelnde Präsenz.