28145.jpg

Ryder

Diese Initiativen spiegeln die hehren Managementprinzipien wider. So sind die Mitarbeiter die wichtigsten Aktivposten des Unternehmens, denn die Firma wächst nur, wenn sich ihre Angestellten kontinuierlich weiterentwickeln. Ryde‘s fortdauernde Konzentration auf das Wohl seiner Angestellten wurde 2011 mit der Auszeichnung „Shenzhen Harmonious Labor Relations Award“ belohnt, die von der CAEFI (China Association of Enterprises with Foreign Investment) und der SZAEFI (Shenzhen Association of Enterprises with Foreign Investment) verliehen wird. Dieser Industriepreis erfordert es, einige strenge Auflagen zu erfüllen, die von diesen externen Vereinigungen genau überwacht werden. Über diesen Verhaltenskodex der Industrievereinigungen hinaus erlegte sich Ryder Industries noch höhere Anforderungen auf. So wurde ein einzigartiges, hierarchieüberschreitendes internes Kommunikationssystems „1+3 Communication and Negotiation System“ entwickelt. Dieses interne Kommunikationssystem war derart erfolgreich und effizient, dass es sogar von Stellen der Regierung von Shenzhen übernommen wurde und inzwischen als Modell für ähnliche Programme in anderen Unternehmen dient. Überdies hat der EMS-Anbieter auch umfangreiche Fortbildungsprogramme für jobspezifische und unternehmensspezifische Ausbildung initiiert. Zudem wurde ein voll einsatzfähiges Komitee zur Lösung von Arbeitskonflikten eingerichtet. Ein Betriebsrat schützt die Interessen der Angestellten. Schließlich sorgen soziale Aktivitäten für eine unternehmensweite Teamentwicklung. „Diese gemeinwohlorientierten Initiativen tragen dazu bei, dass Ryder Industries zu Chinas besten Arbeitgebern gehört“, bekräftigt Georg Diakourakis, Vice President Associate, Business Development von Ryder Industries. Er fügt hinzu: „Das führt zu geringerer Mitarbeiterfluktuation und höherer Kundenzufriedenheit. Ryder Industries braucht mit diesen anspruchsvollen Initiativen den Vergleich mit Europa nicht zu scheuen.“