Der Funktionsbaustein TB_S7_MoP2 für die Steuerungen der S7-300 Serie eignet sich als universeller Treiber für verschiedene Funknetze. Die Software von Funk-Electronic Piciorgros unterstützt Zeitschlitzfunktechnik, Dauerfunk im ISM-Band sowie die ‚Funktechnik für das gelegentliche Übertragen von Stör- und Meldeinformationen‘. In den jeweiligen Funknetzen lassen sich an Funkmodems gekoppelte S7-Steuerungen, RTU-Funkstationen mit integrierten Ein- und Ausgängen und Solar-Funkstationen vom Typ SS20F gleichzeitig miteinander betreiben. Alle Funkgeräte des Herstellers können dabei Funkrelaisstrecken von bis zu 31 Stationen aufbauen. Der Treiber nutzt das 3964R-Protokoll und wird mit einem CP-340 oder CP-341 über RS232 oder RS422 an die Funk-Zentralstation angekoppelt. (pe)


SPS/IPC/Drives 2005: Halle 7, Stand 101


 


549iee0206