44645.jpg

Sigmatek

Sigmatek: Die zweikanalige Ausführung gewährleistet die sichere Erfassung und Verarbeitung der Positionswerte auf den SSI-Schnittstellen nach SIL 3 bzw. SIL CL 3 gemäß EN 62061 und PL e, Kat. 4 gemäß EN ISO 13849. Das Anschließen von zwei SSI-Gebern am gemeinsamen Takt ermöglicht das Auslesen mehrerer Sensoren zu einem bestimmten Zeitpunkt. Dies ist bei Applikationen mit Gleichlauffunktionen von Vorteil. Die Taktfrequenz ist mittels Software einstellbar, so dass sich die Übertragung den Leitungslängen einfach anpassen lässt. Ebenfalls über die Software konfigurierbar ist die Datenbits-Anzahl, so dass die Flexibilität in Hinsicht der Auflösung gegeben ist. Mit dem Modul ist es möglich, Sicherheitsfunktionen für Schräglauf, Geschwindigkeit, Richtung und Rampen zu realisieren. Für die Programmierung und Konfiguration steht mit dem Lasal-Saftey ein komfortables Tool zur Verfügung. Logische Verknüpfungen und I/O-Konfigurationen lassen sich einfach erstellen. Vordefinierte, zertifizierte Standard-Funktionsbausteine und Funktionsblöcke, angelehnt an den PLCopen-Standard, vereinfachen die Programmierung und Wartung.