Die Salcomp Oy festigt ihre Position auf dem Ladegeräte-Markt durch Kauf des Aktienbestands der schweizerischen Aspro Technology AG. Aspro ist ein europäischer Ladegeräte-Hersteller, der eine Produktionsstätte in China hat und rund 1 300 Mitarbeiter beschäftigt. In der Schweiz sind die Verkaufs- und Entwicklungstätigkeiten der Gesellschaft angesiedelt.


Der Vertrag wurde bereits im Februar unterzeichnet. Der Kauf basiert auf der steigenden Nachfrage des Mobiltelefon-Marktes in Asien. Besonders auf dem chinesischen Markt wird erwartet, dass die Zahl der Mobiltelefon-Benutzer im laufenden Jahr sogar um 55 Millionen zunehmen wird. Mit dem Kauf erweitert die Salcomp Oy den Kundenstamm und ihre Produktpalette in neuen Anwendungsgebieten.


„Der starke Zuwachs der Märkte in Asien ist unser Ausgangspunkt für den jetzt durchgeführten Unternehmenskauf. Dort, wo die Nachfrage am größten ist, muss auch produziert werden. Mit dem Kauf sichern wir auf lange Sicht unsere Marktposition und globale Konkurrenzfähigkeit.“ stellt Geschäftsführer Kari Vuorialho fest.