Atmel sieht die SAM-G-Familie als ideal für unterschiedlichste Sensor-Hub- und batteriebetriebene Consumer-Anwendungen.

Atmel sieht die SAM-G-Familie als ideal für unterschiedlichste Sensor-Hub- und batteriebetriebene Consumer-Anwendungen.Atmel

Die neuen SAM-G51- und G53-Serien von Atmel erfüllen die Anforderungen an Devices für das Internet of Things mit einem 3 x 3 mm kleinen Gehäuse, einem Arbeitstakt von 48 MHz, einem niedrigen Stromverbrauch von 100 µA/MHz im aktiven Modus, 7 µA im Schlafmodus mit SRAM-Speicherung sowie einer Aufwachzeit von nur 3 µs. Die neuen MCUs lassen sich mit einer Gleitkommaeinheit (FPU) für Anwendungen erweitern, die mehr Rechenleistung und genaue Berechnungen benötigen. Dies ist zum Beispiel Digital Smart Watches, Wearables und mobilen Sensor-Hubs sinnvoll.

Weitere technische Details sind einer hoher Durchsatz und Effizienz durch eine Cortex M4-basierte MCU und FPU, bis zu 512 KByte Flash und 96 KB SRAM, 3 x 3 mm WLCSP, 49 Balls mit 0,4 mm Pitch, flexible serielle Peripherie und ADC mit sehr niedrigem Stromverbrauch, einem Peripheral-Event-System und Sleep-Walking sowie Atmels Picopower-Technologie.