Im Zuge der angekündigten Partnerschaft beabsichtigt Samsung zudem 75 Millionen Euro in das Wiener Unternehmen TTTech zu investieren. Diese strategische Investition wird als erste mit Mitteln aus dem kürzlich angekündigten Samsung Automotive Innovation Fund (SAIF) getätigt und soll das erklärte Ziel des Unternehmens unterstreichen, zur Entwicklung besonders sicherer Fahrzeuge auf den Straßen beizutragen. TTTech hat sich auf robuste Computernetzwerke und Sicherheitssteuerungen spezialisiert und hat bereits mehrere Serienanwendungen für Unternehmen aus der Automobilindustrie entwickelt. Dazu gehört zum Beispiel Audi. Die Ingolstädter haben bereits in der Vergangenheit in TTTech investiert. Zudem ist die sicherheitsrelevante Steuerungsplattform von TTTech ist Bestandteil der zFAS-Architektur (zentrales Fahrerassistenzsystem) des kürzlich vorgestellten neuen Audi A8.

TTTech

Samsung und das Wiener Unternehmen TTTech kooperieren zur Entwicklung einer eine „Open-Innovation“- Plattform für Fahrerassistenzsysteme und autonome Systeme. Samsung

Zu einem Zeitpunkt, in dem die Automobilindustrie einen großen Umbruch erlebt, möchte TTTech nach Unternehmensangaben die Investition von Samsung dazu nutzen, das weitere Wachstum mit seiner sicherheitsrelevanten Steuergeräteplattform für das autonome Fahren voranzutreiben. Die Technologien des Unternehmens sind kompatibel mit den Lösungen unterschiedlicher Softwarelieferanten. Dies spiegelt sich auch in der offenen Software-Plattform „Motion Wise“ von TTTech wider, die es OEMs und führenden Tier-1-Zulieferern gemeinsam ermöglichen soll, neue Funktionen in ihren Fahrzeugprojekten schneller zu entwickeln, zu integrieren und zu validieren.