Satelliten-Forschungsprojekt am Technikum Wien

n Die FH Technikum Wien leitet ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt, welches sich mit breit gestreuten Satelliten-Anwenderszenarien auseinander setzt. Beteiligt sind namhafte Industriefirmen und Forschungsinstitutionen, zusätzliche Förderung erfolgt aus der Impulsaktion “Kooperation Fachhochschulen ? Wirtschaft” bei einem Projektvolumen von 9 Mio. ATS. Ziel ist die Entwicklung zukunftsträchtiger LEOS-Applikationen.
Low Earth Orbit Satelliten (LEOS; niedrigfliegende Satelliten mit Bahnhöhen von nur ca. 800 km) sind das erste weltweit einheitliche Kommunikationsmedium, welches eine unbegrenzte mobile Erreichbarkeit und Informationsübertragung erlaubt: Während Satelliten-Sprachtelefonie aus Kostengründen keine ausreichenden Märkte erschließen konnte, sind spezielle High-Tech-Anwendungen und Systeme zur reinen Datenübertragung mit speziellen “Little-LEO-Satellitensystemen” erfolgreich und kostengünstig machbar. Entsprechende Endgeräte übertreffen GSM-Mobiltelefone an Größe kaum noch, die Übertragungskosten können niedriger als die bei SMS-Versand sein und zukünftig werden auch Bandbreiten zur Verfügung stehen, die jenen heutiger LAN Konzepte entsprechen.

FH Technikum Wien
Tel. (01) 333 40 77-261
skritek@technikum-wien.at
http://www.technikum-wien.at