Das Unternehmen stellt auf der Internationalen Funkausstellung IFA 2003 eine Zugangslösung vor, die WLAN-Technologie mit Highspeed Zwei-Wege-Internet via Satellit verbindet. Mit der Entwicklung lassen sich Hotspots auch in entlegenen Gebieten innerhalb von wenigen Stunden aufbauen.


Das System erreicht beim Download Geschwindigkeiten bis zu 2 Mbit/s und im Rückkanal bis zu 512 Kbit/s. Der Zugang basiert auf dem 2-Wege-Satellitensystem D-Star von Eutelsat. Das System besteht aus einer 96cm Satellitenantenne mit Sende- und Empfangskonverter sowie einem kleinen Terminal. In Kombination mit einem WLAN-Access-Point und entsprechender Abrechnungssoftware lassen sich so in kurzer Zeit praktisch überall Hotspots aufbauen.


Das WLAN kann also unabhängig von allen terrestrischen Breitbandanschlüssen betrieben werden. Als weiteren Vorteil bezeichnen die STG-Entwickler den Preis: So lägen die laufenden Kosten für ihr System je nach Leistungspaket lediglich zwischen 150 und 600 Euro.