671-verdrahtung-modulplatten.jpg

Lohmeier

Lohmeier: Die Modulplatten sorgen für eine dichte und jederzeit veränderbare Abdichtung. Große Stecker und konfektionierte Leitungen können durch den Schaltschrankboden eingeführt werden. Die Schaltschrank-Bodenbleche werden einteilig ausgeführt, abgedichtet und so bearbeitet, dass sie exakt passende Modulplatten aufnehmen können – diese verfügen wiederum über Bearbeitungen für diverse Kabeldurchführungsleisten (HAN 24 Steckerbearbeitung) bzw. Kabeleinführungs-Komponenten anderer Hersteller. Nicht benötigte Ausschnitte werden mit Blindplatten verschlossen, können aber bei verändertem Bedarf durch passende Kabeldurchführungsleisten ersetzt werden. Für Anwender entfallen damit teure und überdies aufwendige Blecharbeiten. Die Modulplatten sind für alle Typen der Anreihschaltschränke, für Einzelschränke und auch für Wand- und Feldbus-Gehäuse verfügbar.

SPS IPC Drives 2015, Halle 5, Stand 340