Der Lesealgorithmus OCR-Ident-Reader OCR-IR-04 liest alphanumerische Beschriftungen auf technisch schwierigen Oberflächen  wie gegossenen Kurbelwellen, Nockenwellen oder Ventilen. Er beruht auf einer Support-Vektor-Maschine (SVM-Technologie), d.h. bevor die Erkennung von Zeichen erfolgen kann, muss ein Klassifikator anhand von Testbildern erstellt werden. Diese Testbilder sollen nahezu alle vorkommenden Variationen von Helligkeit, Orientierung, Schrift, Güte und Abstand enthalten. Die Größe der zu trainierenden Zeichen sollte dabei im Wesentlichen konstant bleiben. 


Das Leseergebnis wird mit einer Referenzzeichenfolge verglichen, die vorher über Schnittstellen eingelesen wird. Als Ergebnis wird ein IO/NIO-Signal ausgegeben, je nach Übereinstimmung oder Abweichung. Außerdem kann die Ausgabe der Klarschrift selbst erfolgen. Das Angebot reicht von der Kamera mit Software über Beleuchtungstechnik, Objektivtechnik bis hin zu fertiger Parametrierung und Maschineneinbindung beim Kunden.