Zur rechnergestützten Datenerfassung in explosionsgefährdeten Bereichen eignen sich diese zwei eigensichere Barcode-Scanner: die kabellose Lesepistole mit Datenfunk und Akkubetrieb und die kabelgebundene Lesepistole.


Die Scanner vom Typ EX-Dragon sind nach ATEX 95 (RL 94/9/EG) zugelassen und eignen sich für den Einsatz in Zone 1, Zone 2 und auch für den explosionsgefährdeten Bereich der Zone 22, Stäube (II 3 D). Die Ex-Lesepistole mit Datenfunk lässt sich in einem Radius von max. 50 m um die zugehörige Ex-zugelassene Funk-Basisstation betreiben. Eine Akku-Ladung reicht für über 30000 Lesungen. Die kabelgebundene Version lässt sich mittels Spiralkabel in einem Radius von bis zu 2,50 m einsetzen. Die Datenübertragung erfolgt über eine serielle Schnittstelle, über Profibus-DP oder Modbus/RTU an den Hostrechner. Alle üblichen Barcode-Familien lassen sich in einem Abstand zwischen 7 und 70 cm einscannen.