Stufenschablone 180 Cadilac Laser

Stufenschablone 180 Cadilac Laser

Bei Mischbestückungen auf der Leiterplatte etwa variiert der Pastenbedarf. Für diese Anwendungen fertigt Cadilac Laser punktgeschweißte Stufenschablonen. Um eine gewünschte Schablonendicke zu erreichen und damit das erforderliche Lotpastendepot, wird eine Edelstahlfolie durch Punktschweißen flächig aufgebracht, sodass die aufgeschweißte Stufe ohne Zwischenräume fest mit dem Basismaterial verbunden ist. So lassen sich Stufen bis 180 µm aufbauen.

Bei der Herstellung von Leiterplatten können thermische Prozesseinflüsse zu Materialverzug und damit Dimensionsänderungen führen. Auch nach dem ersten Reflowvorgang der Bestückung können Abweichungen auftreten und einen passgenauen Druck der zweiten Seite verhindern. Hier empfiehlt sich der Einsatz kompensierter Schablonen. In beiden Fällen sind die Dimensionsabweichungen vom Sollwert zu ermitteln und die kompensierte Schablone berücksichtigt den neu ermittelten Skalierungsfaktor. Bei Bedarf ermittelt das Unternehmen die Ermittlung des Skalierungsfaktors.

Polieren ohne Chemie

XXL-gerahmte Schablone Cadilac Laser

XXL-gerahmte Schablone Cadilac Laser

In der LED-Fertigung kommen zudem immer mehr übergroße Leiterplatten zum Einsatz. Für diese Leiterplatten bieten sich XXL-gerahmte Schablonen an. Realisierbar sind nahezu alle Rahmengrößen und Profile. Allerdings sind XXL-gerahmte Schablonen kaum in gängigen Druckersystemen einsetzbar, das Bedrucken der Leiterplatten erfolgt dann in der Regel per Hand. Cadilac Laser fertigt auch die dafür erforderlichen Spezialrakel.

Zur Oberflächenbehandlung der Schablonen schließlich steht mit CL Polish ein mehrstufiges Polierverfahren ohne chemische Komponenten zur Verfügung. Mit diesem Verfahren zur Nachbehandlung von Schablonen lässt sich die Materialoberfläche reinigen, aufbereiten und auf Glanz polieren. Die guten Ergebnisse machen in vielen Fällen elektrochemische Prozesse überflüssig.

SMT Hybrid Packaging 2017: Halle 4, Stand 216