Der Schaltregler-IC LM3485 bietet eine gute Kombination aus einfacher Anwendung, umfangreicher Funktionalität und günstigem Preis. Konzipiert für Power-Management-Applikationen in Set-Top-Boxen, Automobil-Elektronik und Informations-Infrastrukturen kann mit dem Chip ein breites Spektrum von Step-down-Anforderungen abgedeckt werden, ohne dass Kompensationsmassnahmen notwendig sind. Das besonders einfach anzuwendende, auf der Hysteretic Pulse Frequency Modulation-Technologie (Hysteretic PFM) basierende Schaltregler-Konzept des ICs ergibt über einen weiten Lastbereich hinweg eine effiziente Abwärtswandlung. Die besonderen Kennzeichen des Schaltreglers LM3485 sind sein weiter Eingangsspannungsbereich, seine geringe Dropout-Spannung, eine On-Chip-Hysterese-Regelung, sein kompaktes Gehäuse und seine problemlos zwischen 1,24 Vin und der Eingangsspannung Vin einstellbare Ausgangsspannung.


Durch seine geringe Ruhestromaufnahme, den minimalen Bauteileaufwand und den günstigen Preis ist der Chip für eine breite Palette von Applikationen geeignet. Dazu zählen Stromversorgungen für die Automobil-Elektronik (PC, Navigation, Sicherheit) und Set-Top-Boxen ebenso wie dezentrale Stromversorgungen, batteriebetriebene tragbare Produkte, TFT-Monitore und Notebook-Computer. Das Unternehmen bietet auf seiner Web-Site kostenlose Tools für die Produktauswahl und Simulation an, ergänzt durch die Möglichkeit zur thermischen Simulation. Der Schaltregler im MSOP-8-Gehäuse ist ab sofort verfügbar.