Mithilfe der Schaltschrankrechner KPE lässt sich große Rechenleistung vollständig in den Schaltschrank integrieren. Als Hauptplatinen dienen dabei Standardkomponenten mit langfristiger Verfügbarkeit, die mit Pentium III-/IV-Prozessoren und bis zu sechs PCI-Steckplätzen ausgestattet sind. Optional gibt es auch ISA-Steckplätze für Spezialkarten, die nicht im PCI-Standard vorliegen. Durch den modularen Aufbau der Rechner sind viele Ausbauvarianten möglich. Die Montage- und Wartungs-freundlichen Geräte halten rauen Umgebungsbedingungen stand.