651iee0315-amk-amkamac-aio.jpg

AMK

AMK: Dabei ermöglicht die steckbare Anschlussebene den schnellen und sicheren Anschluss von Sensoren und Aktoren mit vorkonfektionierten Leitungen. Der schnelle Systembus erreicht bis zu 256 DI/DOs in 20 μs. Weitere Merkmale sind die extrem kurze Reaktionszeit, schnelle Ansprechbarkeit, die präzise Abbildung von Prozessen in der Anlage bei bis zu 1024 I/O-Kanälen pro Station sowie die großen Leistungsreserven für künftige Einsätze. Aufgrund der Modulbreite von nur 11,5 mm und einer kleinen Anzahl an Einspeisemodulen lassen sich Schaltschränke mit AIO deutlich kleiner und flexibler auslegen. Ein Komponententausch kann lastfrei im laufenden Betrieb erfolgen, also ohne Unterbrechen der Busanbindung und Spannungsversorgung. Mit dem internen, hoch belastbaren Versorgungspfad ermöglicht das System den Betrieb von 64 Modulen mit einer einzigen Einspeisung am Koppler. Es verfügt über frei wählbare Sensoranschlussoptionen in Zwei-, Drei- und Vier-Leiter-Technik.