Schneider Electric verkauft Legrand

Nach der Aufhebung des Beschlusses der Wettbewerbskommission der EU durch das Berufungsgericht der EU in Luxemburg, betreffend der Übernahme von Legrand, wurde nun das endgültige Nein zur Fusion Schneider-Legrand seitens Schneider Electric ausgesprochen.
Wie der Vorstand von Schneider Electric SA am 03. Dezember 2002 in Paris verlautbarte, verkauft Schneider Electric die Aktien von Legrand SA für 3,6 Milliarden Euro an ein Konsortium von Investoren.
“Mit dieser Entscheidung reagieren wir einerseits auf die ablehnende Haltung der EU-Kommission und zum anderen ist es eine Reaktion auf die zuletzt ebenfalls sehr ablehnende Haltung des Konzernmanagements von Legrand zur Fusion”, so Dietmar Hinteregger, Gen. Dir. bei Schneider Electric Austria.
Das Managementkomitee von Legrand hatte den Zusammenschluss am 13. November 2002 öffentlich abgelehnt. Hinteregger weiter: “Jetzt ist es an der Zeit, unser Hauptaugenmerk wieder auf unsere eigentliche Tätigkeit zu lenken. Auf Grund der wirtschaftlichen Gegebenheiten ist in den kommenden Jahren nicht mit sehr hohen Wachstumsraten zu rechnen. Wir werden alle unsere Bemühungen auf die Ausweitung unserer Marktanteile und die damit verbundenen Maßnahmen konzentrieren, um die Bedürfnisse unserer Kunden weiterhin zu deren vollsten Zufriedenheit zu befriedigen. Ganz im Sinne unseres Unternehmensleitbilds: Wir garantieren durch Kompetenz, Erfahrung und Leistung den Erfolg unserer Kunden!”

Schneider Electric
Tel. (01) 610 54-151
susanne_schriebl@at.schneider-electric.com
http://www.schneider-electric.at