Kurzschlussfinder SFP 37.

Kurzschlussfinder SFP 37.Reinhardt

Über zwei Clips wird ein Rechtecksignal in die beiden Leiterbahnen eingeprägt, zwischen denen sich der Kurzschluss befindet. Über eine hoch empfindliche Suchprobe mit induktivem Messkopf wird die Leiterbahn verfolgt. Die Richtung wird durch die sich ändernde Tonhöhe angezeigt. Der Kurzschluss befindet sich dort, wo das akustische Signal abbricht.

Für den netzunabhängigen Einsatz wird der Kurzschlussfinder im Normalfall über Akku betrieben. Dieser leistungsfähige Akku ermöglicht über 7 Stunden Einsatz ohne Nachladen.

Beim Einsatz an einem dezentralen Reparaturplatz beschleunigt das Gerät die Fehlerortlokalisierung und damit die Reparaturzeit erheblich.