Die neue Betriebs-Software TS1 macht die automatisierten Produktionsmaschinen schneller und flexibler.

Die neue Betriebs-Software TS1 macht die automatisierten Produktionsmaschinen schneller und flexibler.IPTE

Zudem wurden alle Abläufe für den Nutzer optimiert. Die Vorteile zeigen sich im Wesentlichen in zwei Punkten: Beim Werkstückwechsel verkürzt sich die erforderliche Rüstzeit auf weniger als eine Minute. Ein Prozess-Programm kann in weniger als zehn Minuten erstellt werden. Für das Set-up sind keinerlei Vorkenntnisse seitens des Bedienpersonals erforderlich. Die einfache Handhabung erlaubt den „plug and play“-Einsatz. Der Aufwand für die Programmierung, beispielsweise der Trennabläufe von Nutzentrennern, ist deutlich vermindert. Alle Änderungen der Maschinen-Einstellungen werden mit Hilfe eines speziellen Systems gespeichert. So lassen sich einzelne Schritte leicht und einfach verfolgen und bei Bedarf vorherige Einstellungen wieder herstellen. Zudem wurden auch alle Module des Easyline Boardhandling-Programms von IPTE mit einem Farb-Touch-Screen ausgestattet und auf eine Software mit TS1-ähnlichem User-Interface umgestellt. TS1 ist zum Standard IPC 2541 (CAMX) konform und bietet eine standardisierte Schnittstelle zum MES. Optimierungen beim Ausfall-Handling sowie die standardisierte Kommunikation mit dem Operator im Fehlerfall oder bei Warnungen ergänzen die neu entwickelte Software.