Bildergalerie
NFC-Leserbaustein AS3911.
Blockdiagramm des AS3911.

Austriamicrosystems stellt einen neuen NFC-Leser-IC (Near Field Communications) vor: Der AS3911 ermöglicht eine Vielzahl von Applikationen einschließlich so genannter EMV-Zahlungen (Europay Mastercard Visa), Zugangskontrolle, Automotive-Anwendungen, NFC-Infrastruktur und Ticketing.

Durch einen integrierten kapazitiven Sensor benötigt der Leserbaustein AS3911 nur 5 µA Betriebsstrom und kann sich selbständig einschalten, wenn sich ein NFC-Tag in Reichweite befindet. Damit erzielt Austriamicrosystems nach eigenen Angaben den branchenweit niedrigsten Stromverbrauch. Der Baustein verfügt über eine automatische Antennenjustierung. Dank 1 W Ausgangsleistung ist keine externe Verstärkungsschaltung notwendig: Der Chip kann selbst die 650 mW Ausgangsleistung bereitstellen, die man zum Lesen von Kredit- oder Debitkarten braucht.

Fehlerbehandlung integriert

Der AS3911 verfügt auch über eine integrierte Fehlerbehandlung für EMV-Applikationen (Europay Mastercard Visa); andere am Markt angebotene ICs führen die Fehlerkorrektur dagegen auf dem Hostcontroller aus. Zusätzlich sind im AS3911 das analoge Frontend (AFE) sowie ein hochintegriertes Datenrahmensystem zur Verarbeitung von ISO 18092 Initiator (NFCIP-1), ISO 18092 Active Target, ISO 14443 A- und B-Leser (einschließlich hoher Datenraten) und Felica-Leser (Felicity Card) integriert. Andere Standards und kundenspezifische Protokolle werden durch eine Anpassung des AFE und die Implementierung von Datenrahmen in einem externen Mikrocontroller unterstützt. Zudem unterstützt der AS3911 den VHBR-Ergänzungsentwurf (Very High Bit Rate) zum ISO-14443-Standard. Damit sind Datenraten bis zu 6,8 MBit/s möglich.

Bruce Ulrich, Product Line Director Wireless bei Austriamicrosystems, erläutert: „Unsere Kunden haben uns wiederholt nach einem Leserbaustein für NFC-Applikationen gefragt. Der AS3911 bietet den Funktionsumfang und die Performance, um die Infrastrukturleser für NFC zu optimieren. Kunden wünschen sich Flexibilität, RF-Leistung und Geschwindigkeit, um so die schwächere Performance NFC-fähiger Telefone auszugleichen; dabei legen sie besonderen Wert auf RF-Spitzenleistung und Flexibilität in Kombination mit niedrigem Stromverbrauch. Der Leserbaustein AS3911 gibt Entwicklern eine Systemlösung an die Hand, die die Entwicklungszeit bis zur Marktreife verringert.“

Sparsam bis ins Detail

Der AS3911 integriert einen stromsparenden RC-Oszillator und Wake-up-Zeitschalter, der das System nach einer definierten Zeitspanne automatisch einschaltet und die Präsenz eines Tags prüft. Darüber hinaus ist der IC auch für den Einsatz in Automotive-Applikationen qualifiziert und kann damit für Funktionen in den Bereichen Fahrzeugzugang, Zündung und Diagnose verwendet werden. Der AS3911 ist für den Versorgungsspannungsbereich 2,4 bis 5,5 V sowie einen Temperaturbereich von -40 bis +85 ºC ausgelegt und wird in einem 32-Pin-QFN-Gehäuse (5×5 mm) ausgeliefert. Der Leserbaustein ist ab sofort in Mustermengen verfügbar.