Schnelligkeit auf den Punkt gebracht

Eine einfache Einstellung des Schaltpunktes über ein 30-Gang-Potentiometer sowie die Anpassung des Laserspot-Durchmessers an die Objektgröße ergeben eine größtmögliche Flexibilität. Eine zuschaltbare Impulsverlängerung macht Highspeed-Vorgänge auch über eine SPS mit mäßigen Zykluszeiten kalkulierbar.
Ein weiterer Vorteil des PS1/L ist die Hintergrundunterdrückung. Darunter versteht man die Unempfindlichkeit des eingestellten Schaltpunktes auf im Hintergrund liegende Oberflächen mit besserem Reflexionsverhalten. Diese ist durch das Triangulationsprinzip über den gesamten Tastbereich äußerst effizient und zuverlässig. Dank der Laserklasse II sind keine zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen an der Anlage nötig.

Bernstein
Tel. (02236) 620 70
Fax (02236) 626 18
ESonline 01000

office@bernstein.at