23241.jpg

jtag

Das JT 2147/DAK ist ein Signalanpassungsmodul, das eine direkte Verbindung vom PXI-Datablaster von JTAG Technologies zum Scout-Verbindungssystem erlaubt. Es basiert auf der Quadpod-Architektur der Firma und wurde speziell im Direct-Access-Kit-Formfaktor (DAK) von MAC-Panel entwickelt. Durch den Einsatz des Gerätes lässt sich der Verdrahtungsaufwand für Testsystemintegratoren deutlich vereinfachen und gleichzeitig eine sehr gute Signalintegrität für die aktive QuadPod-Schnittstelle sicherstellen.

Es enthält vier unabhängige JTAG-Test-Access-Ports (TAP) mit 16 frei verwendbaren digitalen I/O-Kanälen. Jeder TAP kann auf unterschiedliche Spannungspegel programmiert werden, sodass eine Anpassung auf verschiedene Logikfamilien möglich ist.

Die mit Provision oder den Classic-Softwarewerkzeugen von JTAG Technologies erstellten JTAG/Boundary-Scan-Anwendungen können auf dieser PXI-Plattform mit Treiber-Paketen ausgeführt werden, die für Labview, Teststand und Labwindows aber auch für Geotest ATEasy und verschiedene generische Compiler, z.B. CC, C++, Visual Basic und .NET verfügbar sind.

Die DAK-Adapter nutzen standardmäßige Steckverbindermodule von MAC-Panel, wodurch eine große Auswahl von Kontakttypen zur Auswahl steht. Die Verbindung zwischen dem PXI-Instrument und dem Receiver-Modul erfolgt entweder über eine passive Leiterplatte, ein aktives Signalanpassungsmodul wie das JT 2147/DAK oder eine flexible Schaltung, die alle eine optimale Verbindung bei gleichzeitiger Reduzierung der Verdrahtungskosten ermöglichen.