Linear Technology hat den LTC4300 vorgestellt, einen bidirektionalen Bus-Puffer, der es ermöglicht, Karten mit Zweidrahtschnittstellen in ein in Betrieb befindliches Gerät einzustecken oder aus ihm herauszuziehen, ohne die Signale zu stören. Er bietet eine elektrische Trennung vom Bus, so dass bei Anschluss zusätzlicher Bauelemente an den Bus keine zusätzlichen Kapazitäten auftreten. Steuerschaltkreise verhindern, dass die Signale der Rückwandplatine mit der Karte verbunden werden, bevor der Bus im Leerlauf arbeitet oder ein Stopbit auftritt, und eine Vorspannung von 1 V verringert die Störungen des Busses, wenn die Schaltkreise angeschlossen werden.


Der LTC4300 vereinfacht die Aufgabe, einen Zweidraht-Bus für die Verwaltung einer großen Zahl von Karten in Netzwerk-Servern, Desktop-PCs oder Telekonununikationseinrichtungen zu benutzen.