12785.jpg

Schnittstellenbausteine der CML-Baureihe mit einer Hauptversorgung von 2,5 V lassen sich direkt an IC mit einer Versorgungsspannung von 1,2 bzw. 1,8 V anschließen. Alle sieben Produkte enthalten Fanout-Puffer, differenziellen Leitungstreiber/-empfänger, Multiplexer sowie Crosspoint-Switch und lassen sich bis 3,2 GHz takten. Gekapselt im MLF-16 arbeiten die Chips bei -40 bis +85°C. Mögliche Anwendungen sind Takt- und Datenübertragung, Hot-Swap, Rack-basierende Geräte und automatische Testanlagen. 1000-er-Kalkulationspreise beginnen bei 1,54 $/Stück.